Leila Guardane

Realität
Die ungespielte Realität.
Falten zeichnen das Gesicht. Die Hände ganz rau und übersät von kleinen Flecken. Erschöpfte und müde Augen blicken in die Ferne. Sie sehnen sich nach einem ruhigen und unbeschwerten Leben.. Doch wer sollte sonst die Familie ernähren? Die Kinder bekommen von all den Sorgen nichts mit und spielen fröhlich in den Gassen, in denen sich der Duft von Gewürzen und warmen Brot vermischen. Offene Türen der Häuser, die einen kurzen Blick ins Innere erlauben und die abkühlende Abendluft;
Ein magischer Platz der Kinder, der neben den Läden und Ständen ihrer (Groß- ) Eltern liegt.

 

Mit meiner Kamera bin ich durch die Gassen in Jerusalem, Tel Aviv, Rabat und Tetouan geschlendert. Traurige und von der Arbeit geprägte Ausdrücke in den Gesichtern, doch dann ein kurzes Lächeln für die Touristen in die Kamera.


Ich versuchte wahre und unverhüllte Momente der zwei Generationen festzuhalten- Die ungespielte Realität….

Leila Guardane @ reduc-kassel

Arbeiten, die bei unseren Kunstausstellungen präsentiert wurden: