Jasi Walthé

Art&Bodypainting

Künstlerin und Studentin der sozialen Arbeit

 

Vanitas Tempo

Vom Mut über Brücken zu gehen, 02.November 2018
Körperkunst im Rahmen einer Vernissage zum Thema Tod und Transformation.

 

Atelier allerArt / https://www.facebook.com/atelierallerart/

Wir Menschen verharren oftmals in dem Glauben wir seien frei, doch sind wir es nicht! Jegliche Entscheidung, die wir „vermeintlich" glauben zu treffen, stammt meist nicht einmal von uns selbst. Wir denken jedoch, sie sei von uns. Was dazu führt, dass wir fremdbestimmt einen Weg gehen, der uns auf Dauer in die Ferne unserer Selbst treibt und uns versinnbildlicht in Ketten setzt. Durch unser unersättliches Grundbedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit (geschürt durch Angst) wird uns das aber oftmals nicht wahrhaftig bewusst. Natürlich spielen da auch immer die Einflüsse von außen und der Gesellschaft eine große Rolle. Moralische Wertevorstellungen, politische Einflüsse und vor allem (empirisch betrachtet), wie ich finde, die Konformität. Wir stellen dementsprechend hohe Ansprüche an uns selbst, deren Einflussnehmer jedoch nicht mal wir selbst sind. Daraus resultiert förmlich ein Großteil unserer vermeintlich eigenen Gedankenmuster und demnach auch, von uns illusorisch getroffene Entscheidungen, denen wir meist blind oder im übertragenen Sinne stumpfsinnig folgen.
Diese werden uns aber im Endeffekt nicht dort hinbringen, wo wir gerne sein würden, sondern unsere Fesseln noch enger schnüren als sie es schon sind.

Mit der Kunst verschaffe ich mir die Möglichkeit, mich nicht nur frei zu fühlen und meine Ketten zu lösen, sondern mich auch frei, kritisch und ungezwungen ausdrücken zu können. Sie ist seitdem ich denken kann für mich eines meiner wichtigsten Werkzeuge, meine Seele sprechen zu lassen. Durch meine Plastiken, Malereien und Fotografien kann ich meine oftmals sehr abstrakten Gedankenmuster und Vorstellungen nicht nur auf eine ART und Weise materiell entstehen lassen, sondern auch ein Stück weit zu mir selbst und meinem eigentlichen Ursprung zurück finden.

Jasi-Art@web.de

Jasi Walthe @ reduc-kassel

Arbeiten, die bei unseren Kunstausstellungen präsentiert wurden: